Jetzt Negative White unterstützen

Das erwartet dich am Wave Gotik Treffen 2019

Leipzig mutiert erneut zu Gothic City

Bild: zvg

Bereits zum 28. Mal verwandelt sich Leipzig zum Mekka der schwarzen Szene – und wartet an Pfingsten vom 7. bis 10. Juni 2019 erneut mit bekannten und unbekannten Attraktionen auf. Wir sind gespannt, was die Organisatoren des WGT sich dieses Mal ausgedacht haben.

Szene ≠ Szene

Wer etwas Gothic affin ist, weiss, dass Szene nicht gleich Szene ist. Auch innerhalb des Gruftitums gibt es unterschiedliche Stil- und Vorlieberichtungen. Das ist auch den Veranstaltern des weltweit grössten Gothictreffens mehr als bewusst; ja sogar eine willkommene Herausforderung. Es gilt nämlich, Jahr für Jahr jeden Gusto klanglich zu befriedigen – und dazu braucht man selbsterklärend jeweils die passende Location. Das Nontox für die Cybers; das Völkerschlachtdenkmal für die Klassizisten; das heidnische Dorf und die Moritzbastei für die Mittelalter-Zeitreisenden, das Agra-Gelände als pulsierendes Szenezentrum für die Gothrounder und einige mehr. So kommt es, dass das Wave Gotik Treffen über die ganze Stadt verteilt an nunmehr über 40 Örtlichkeiten 200 Künstlern zahlreiche Plattformen bietet, die rege genutzt und besucht werden.

Overdressed gibt es nicht. Bild: Francesco Tancredi

Musik-Rushtrough

Neben bekannten Szenebands hält das kommende WGT erneut etliche musikalische Perlen bereit, deren Namen nicht jedem bekannt sind, die aber dennoch oder gerade deshalb großartige, nicht alltägliche Konzerterlebnisse versprechen. Und sie kommen aus aller Welt, was ebenfalls für die immense Grösse des Veranstalters spricht.

Bragolin Wave, Postpunk | Niederlande

2018 erschien das erste Album dieses neuen Projekts von Edwin van der Velde (Zwarte Poëzie). Wer ihren aktuellen „Hit“ namens „Into These Woods“ hört und dabei nicht direkt auf die Tanzfläche rennt (oder zumindest unweigerlich mit dem Fuß wippt), mit dem stimmt irgendwas nicht.

Geometric Vision Wave, Postpunk | Italien

In Neapel gegründet, brachten sie im vergangenen Jahr ihr drittes Album auf den Markt und treten nun zum ersten Mal beim WGT auf. Sehr zu empfehlen für Freunde ihrer Label-Kollegen von Ash Code.

Kellermensch Indie, Progressive Rock, Art-Metal | Dänemark

Der Name klingt nach deutscher Klischee-Szeneband, aber weit gefehlt. Die Dänen, die sich bei der Namensfindung von Dostojewskis „Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“ inspirieren ließen, sind musikalisch vielmehr im Fahrwasser der ersten Alben von „Arcade Fire“ zu verorten, mit einer etwas „metallischeren“ Note vielleicht. Sicher eine der spannendsten Bands in diesem Jahr, ihre Live-Clips versprechen ein ziemlich intensives Erlebnis.

Meta Meat Industrial, Performance Art | Frankreich

Hugues Vilette und Phil Von könnten einige Liebhaber elektronischer Klänge bereits durch ihr Mitwirken beim 1985 gegründeten experimentellen „Electroflamenco“-Projekt „Von Magnet“ kennen. 2016 erschien das erste Album ihres aktuellen Projekts, welches größtenteils auf hypnotischen Tribal-Rhythmen basiert, die von Phil Von auf der Bühne u.a. durch Flamenco-Tanz auf einem Cajon erzeugt werden. Ein spannender und nicht ganz alltäglicher Anblick im Zeitalter des sonst dieses Genre dominierenden aufgeklappten Notebooks.

Neben-Musik-Attraktionen

___STEADY_PAYWALL___

Da sich Gothic nicht nur durch Musikgeschmack definiert, hat es beim weltweit grössten Zusammentreffen von gleichgesinnten Seelen nebst den obligaten Musikevents und Partys auch weitere kulturell vielseitige Angebote. Ganz Leipzig wird zur schwarzen Stadt: Trendläden hängen für das Frühjahrswochenende die dunklen Waren ganz nach vorne ins Schaufenster und Restaurants passen ihre Menükarten an. Mit dem Veranstaltungsbändchen kann man nicht nur den öffentlichen Verkehr uneingeschränkt nutzen, sondern erhält damit auch Zutritt zu diversen Museumsausstellungen, Lesungen und sogar zu ausgewählten Kinofilmen.

Ebenso ist für Theater-, Varieté- und Picknickfans gesorgt und auch die mittlerweile traditionelle Friedhofsführung steht auf dem umfänglichen Programm. Selbst Liebhaber flüssigen Goldes sind mit der Absintheria bestens bedient.

Und, wie könnte es auch anders sein, schlägt sich die Begeisterung für das Treffen auch in den sozialen Medien nieder. So hat ein WGT-Gänger für seine «Mitläufer» ein absolut fanfreundlichers App, den WGT Guide, kreiert, auf dem alle Veranstaltungsorte, Attraktionen und Künstler samt Hörbeispiel abruf- und zu einem persönlichen Programm zusammenstellbar sind. Neuerdings ist die App auch mit Spotify gekoppelt, sodass man sich direkt eine eigene WGT-Playlist zusammenstellen kann.

To be continued…

Die Liste der unterschiedlichen Highlights des Wave Gotik Treffens ist lang und wird nahezu wöchentlich länger und länger – und mit jeder neuen Künstlerankündigung steigt die Vorfreude auf das bevorstehende Jahresereignis der Gothic-Szene. Um euch dann das aktuellste Bild liefern zu können, werden wir vor dem Event auf Negative White noch ein summarisches Update liefern und für euch vor Ort sein – versteht sich doch von selbst.

Das richtige Outfit bedeutet: Jedes Jahr komplett neu. Bild: Francesco Tancredi

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen Social Icons

Nächste Events

Veranstaltungen für die Woche vom 15. April 2019

Navigation aktuelle Woche

Loading Events
Mo 15th

Tess Parks

15. April · 20:00 - 23:00
Di 16th
Keine Veranstaltungen heute
Mi 17th
Keine Veranstaltungen heute
Do 18th

In Flames

18. April · 19:00 - 23:00
Fr 19th
Keine Veranstaltungen heute
Sa 20th
Keine Veranstaltungen heute
So 21st
Keine Veranstaltungen heute