Jetzt Negative White unterstützen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Bad Bonn Kilbi 2019

30. Mai - 1. Juni

Die Bad Bonn Kilbi ruft und die Hörlustigen folgen! Wie immer verzückt das kleine und feine Festival in Düdingen vom 30.5. bis 1.6 mit vielfältigem Programm, den besten Falafel und musikalischen Grenzerfahrungen. Wir verraten euch unsere neun Favoriten, welche ihr keineswegs verpassen solltet!

Insecure Men

Dizzy Lounge Pop

Seit ihrem Besuch im 2016 hat es seither in jedem Jahr mindestens ein Bandmitglied der britischen Post-Punk-Band The Fat White Family geschafft. So auch in diesem Jahr, nach The Moonlandingz und Warmduscher kommt allerdings mit Insecure Men das polare Gegenstück zur chaotischen Garage-Truppe aus London. Saul Adamczewski, ehemaliger Gitarrist von The Fat White Family, schafft sich nach seinem Rauswurf mit seinem neuen Projekt Insecure Men neuen Lebensmut. Oder wie er sagt: «An invitation, sent by misery, to dance to the beat of human hatred.» Angesäuselter Lounge-Pop umgarnt 60ies-Psychedelic und lässt einen berauscht durch Menge tanzen. Zu solch einer Einladung sagt man natürlich nicht nein.

Black Midi

Noise Rock

Kaum älter als ein Jahr und schon gelten Black Midi als heisseste neue Underground-Band in Grossbritannien, von denen man noch kaum etwas weiss. Durch ihre minimale Präsenz in der Presse und das unbestritten junge Alter der Bandmitglieder wird die Neugier der Musikwelt geweckt. Noch lässt sich nicht viel von Black Midi finden, Auftritte beim Radiosender KEXP haben allerdings die fesselnde Wucht des gitarrengetriebenen Quartetts offenbart. Ihr Stil des lässt sich nur schwierig einordnen und ebenso schwierig ignorieren. Schier elektrisierende Energie, durchtriebene Drums und sphärisch träumerische Gitarrenmelodienversetzen der Noise-Rock-Szene neuen Glanz und entführen die Zuhörer in neue, hypnotische Territorien.

The Comet Is Coming

Electro-Afrobeat-Psychedelica

Welcher Sound bleibt nach der Apokalypse? Wer führt die Überlebenden zu neuen Soundwelten? Diese Frage stellten sich 2013 drei britische Musikkosmonauten und stellen seither mit ihrer elektronischen Nu-Jazz-Musik Antwort parat. The Guardian nennt sie gar als die wahrhaften Erben von Sun Ra und preist ihre Fusion von Jazz, Afrobeat und Electronica im improvisierten und intergalaktischen Mash-Up. Sax, Keyboard und Schlagzeug lassen live die Bühne in ein Raumschiff verwandeln, angetrieben mit der fesselnden Energie des Trios wird man in die Weiten des Psychedelica-Kosmos geschleudert.

The Villejuif Underground

Purest Lo-Fi Garage Rock

Nathan Roche ist Poet und Musiker und lebt im unruhigen Viertel Villejuif in Paris. Zusammen mit drei Musikern aus der Umgebung gründete er 2015 die Band The Villejuif Underground und hat seither praktisch in allen Bars, Bistrots und Spelunken von Paris auftreten können. Die DIY-Rocker machen allerdings seit einiger Zeit nun die Bühnen Europas unsicher und sind unterwegs immerzu auf der Suche nach freien Drinks oder Vintage-Amps, um ihren süffigen Lo-Fi-Sound auszumerzen: Ein hochprozentiges Gemisch aus Pop, Disco und Garage Rock, welche einem verkaterten Lou Reed huldigen lässt.

Horse, I’m Virus

Gutter Punk

Aus den Gossen Freiburgs wagt sich ein furchterregendes Tanzmonster in die Öffentlichkeit. Serge Ghazale und Valentin Savio stehen mit schreienden Maschinen gegenüber den täglichen Lügen und Ignoranz unserer Gesellschaft Antwort und lassen erschaudern wie tanzen. Polternde Synthies und einfahrende Electrobeats lassen zusammen mit heimsuchender Stimme à la Nick Cave jede Kellerparty ausufern. Das Duo lässt die Härte des 80er-Post-Punks mit der energiegeladenen Wucht des 90er-Electro zum Gossen-Punk verschmelzen.

Boy Harsher

Dark Electro

Liebe, Sex und Zärtlichkeit haben schon viele um den Verstand gebracht. Diese Dreieinigkeit hat auch an August Muller und Jae Matthews seine Spuren hinterlassen und gemeinsam verarbeiten sie erlebte Traumas und Schicksalsschläge in pulsierender Electro-Manier. Stampfende Basslines, zärtlich flüsternder Gesang und klaustrophobische Beats sorgen dafür, dass man sich besinnlos in die auftuende Melancholie tanzen kann. Das aus dem versumpften Georgia stammende Duo Boy Harsher schafft es, eine einzigartig triste und doch tanzbare Dark-Electro Atmosphäre zu schaffen, in der man sich noch so gerne verlieren möchte.

Courtney Barnett

Indie Folk

Frech sarkastische Texte, abgehangener Grunge-Folk und ihre nonchalante Art auf der Bühne, man muss Courtney Barnett einfach lieben. Der aufstrebende Stern im Indie- und Slackrockhimmel ist Meister der Observation und trifft mit vertonten Existenzsorgen und grandiosen Zeilen den Nerv der Zeit. «You say you ’sleep when you’re dead‘ / I’m scared I’ll die in my sleep.» Die Australierin vermag mit heruntergerockter Einfachheit in den Bann zu ziehen und taucht mit sanftem und pointiertem Gesang in die Tiefgründigkeit mit Hang zur Banalität. Wer auf Kurt Vile steht, liegt hier goldrichtig. Nebst DJ Fett ein absolutes Muss für alle Kilbigänger, Slacker, Hipster, Folkverliebte oder Indiekenner.

Yves Tumor

Industrial-Ambient-Electro

Sean Bowie gilt als einer der spannendsten Tüftler des experimentellen Electro, wobei er gerne die Grenzen des Hörbaren auslotet. Die Musik des Electro-Avantgardisten ist genau so schwierig zu fassen wie sein Auftreten. Unter Schichten von Perücken, Make-Up oder teils Verkleidung hantiert er unter seinem Künstlernamen Yves Tumor an seinem Mischpult und beschallt das Publikum mit allem, was die Anlage hergibt. Für seine unvorhersehbaren Lärmattacken, bei welchem es auch schon zu hitzigen Übergriffen im Publikum kam, wird der in der Szene bewundert wie gefürchtet. In der neusten Scheibe Safe In The Hands Of Love hat sich auch groovige Hip-Hop Beats und tranceartiger Trip Hop in den zerstörerischen Electrokrach geschlichen. Man darf gespannt sein, was der Wirbelwind an der Kilbi bieten wird.

Emilie Zoé

Lo-Fi Peotry Folk

Vor zwei Jahren besuchte Emilie Zoé mit dem groovigen Krachgrunge Trio Autisti (u.a. mit Louis Jucker) die Kilbi, in diesem Jahr kommt sie mit ihrem eigenen Projekt nach Düdingen und präsentiert mit ihrem Soloprojekt eine weitaus tiefgründigere Klangvielfalt. Ihr unbestrittenes Talent ist kein Geheimtipp mehr, erst kürzlich wurde sie mit der Auszeichnung «Best Act Romandie» der Swiss Music Awards gekürt. Ihr zweites Album The Very Start im letzten Jahr hat grosse Wellen geschlagen, live kann man sich von den Wogen purster Melancholie glücklich erschlagen lassen. Mit intimen Melodien bittersüssem Gesang schafft es die Neuenburgerin, das Introspektive expressiv nach aussen zu bringen. Ein Meisterwerk in musikalischen Grautönen.

Wie immer darf man sich von den spannenden Bands, Künstlerinnen und Performern überraschen lassen und musikalische Grenzerfahrungen mit offenen Armen und Ohren willkommen umarmen. Wer mehr über die Kilbi, dem Kater austanzen zu DJ Fett, Sophie Hunger, Black Sea Dahu, Cocaine Piss, Connan Mockasin, den besten Falafel, White Russian, Tickets, Camping oder das Bad Bonn erfahren will, kann die Website besuchen.

Details

Links

Tickets
Bad Bonn Kilbi (Veranstalter)

Location

Bad Bonn Kilbi, Düdingen

Zeen Social Icons

Nächste Events

Veranstaltungen für die Woche vom 13. Mai 2019

Navigation aktuelle Woche

Loading Events
Mo 13th
Keine Veranstaltungen heute
Di 14th

LP

14. Mai · 19:00 - 23:00
Mi 15th

James Hersey

15. Mai · 19:30 - 23:00
Do 16th
Keine Veranstaltungen heute
Fr 17th

The Slow Readers Club

17. Mai · 19:00 - 22:30
Sa 18th
Keine Veranstaltungen heute
So 19th
Keine Veranstaltungen heute